Fahrrad Zubehör ... Pumpen

Artikel-Nr.: 369198
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-2 Tage)
XLC
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
22,00
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
zur Zeit nicht lieferbar!
Artikel-Nr.: 547720
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-2 Tage)
SKS METAPLAST SCHEFF
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
39,99
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
zur Zeit nicht lieferbar!
Artikel-Nr.: 1034179
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-2 Tage)
RFR - ready for race
Diesen Artikel merken Artikel ist gemerkt
34,95
inkl. MwSt.
und zzgl. Versand
Stück
zur Zeit nicht lieferbar!

 

Auf den Druck kommt es an - Immer zur Hand die passende Luftpumpe

Egal welches Fahrrad Sie fahren, wenn zu wenig Luft im Reifen ist, gestaltet sich das Vorwärtkommen meist schwierig und der Fahrspaß leidet sehr. Es hat aber auch noch weitaus schlimmere Folgen. Ist zu wenig Luft im Reifen, kann Ihr Reifen auch beschädigt werden. Jeder Radfahrer, der sein Fahrrad öfter nutzt, sollte daher immer eine Luftpumpe dabei oder wenigstens zuhause haben. So kann jeder Radfahrer seinen Reifedruck regelmäßig kontrollieren. Hierfür benötigt die Luftpumpe ein Manometer, wie dies in Standpumpen meistens der Fall ist. Reifendruck richtet sich nach der Reifenart, dem Gewicht des Fahrers und des Gepäcks, und der Bauart des Fahrrades. Für den Gebrauch unterwegs empfehlen sich kleine Miniluftpumpen.

Welche Unterschiede gibt es bei Luftpumpen

  • Standpumpen: Eine Standpumpe sollte in jedem Haushalt in dem es ein Fahrrad gibt vorhanden sein. Standpumpen eignen sich nur bedingt zum täglichen Mitführen. Standpumpen sind dafür leicht zu bedienen und ermöglichen es schnell und unkomplizerit den Reifendruck zu regulieren. Standpumpen haben zur Kontrolle meist ein Manometer verbaut.
  • Gabel- & Dämpferpumpen: Gabel- & Dämpferpumpen sind spezielle Pumpen mit denen die Federgabeln eingestellt werden können. Die Besonderheit bei den Pumpen ist, dass beim Abziehen der Pumpe nur wenig Luft entwichen kann. Hierfür wird die Pumpe auf das Ventil geschraubt. Federgabelpumpen werden insbesondere Für geferderte Mountainbikes und Trekkingbikes benötitgt.
  • Mini- & Rahmenpumpen: Mini- & Rahmenpumpen können jederzeit leicht mitgeführt werden. Sie eignen sich perfekt um schnell unterwegs den Reifendruck zu regulieren. Allerdings verfügen sie nur selten über ein entsprechendes Manometer. Rahmenpumpen können einfach am Rahmen befestigt werden. 
  • CO2 Pumpen: Bei einer CO2 Pumpe wird das Ventil auf den Pumpenkopf gesteckt. Über ein Drehventil wird Kohlenstoffdioxid in den Reifen geblasen. CO2 Pumpen funktionieren über Kartuschen mit denen über ein Drehventil der Reifendruck äußerst schnell reguliert werden kann. Allerdings sind diese CO2 Kartuschen icht wiederverwendbar. CO2 Pumpen sind ebenfalls äußerst handlich und können jederzeit im Alltag mitgeführt werden.

Nicht jede Pumpe passt auf jedes Ventil

Die unterschiedlichen Fahrradventirle erfordern unterschiedliche Fahrradpumpen. Man unterscheidet Scalverandventile (SV)Ventile, Autoventile (AV) Ventile und Dunlopventile (DV) Ventile. SV Ventile kommen meistens bei Mountainbikes und Rennrädern zum Einsatz. Autoventile und Dunlopventile kommen meistens bei Kinderrädern, Citybikes oder auch Trekkingrädern vor.
Schnellfilter